user_mobilelogo

 

Berichte aus dem Schuljahr 2020/21

Das GYM im digitalen Fernunterricht

 

Seit 17. November 2020 sind auch die Unterstufenklassen im digitalen Fernunterricht. Die Oberstufenklassen erleben das distance learning schon seit den Herbstferien.

In den ersten vier Tagen besuchten zwischen 12 und 20 Schülerinnen und Schüler die Lernbetreuung an der Schule. Alle Laptops, welche die Schule den Familien zur Verfügung stellen kann, sind verliehen. Weitere Geräte wurden von der Bildungsdirektion Tirol angekündigt.

Der digitale Fernunterricht läuft nach Stundenplan, und bislang halten die Lernportale Webuntis und TEAMs trotz des österreichweit enormen Datenvolumens größtenteils durch – auch  bei den Unterrichtsstunden in Form von Videokonferenzen.

Selbst der beste digitale Fernunterricht kann den Präsenzunterricht an der Schule nicht ersetzen. Die Belastung für Lehrpersonen, für die Familien, für die Schülerinnen und Schüler ist sehr hoch.  Damit das Lernen im Lockdown dennoch so gut wie möglich gelingt und gegenseitige Hilfe möglich ist, sind Rückmeldungen ausdrücklich erwünscht, am besten direkt an die Lehrpersonen, auch an die Klassenvorstände, auch beim virtuellen Elternsprechtag am 24. November 2020.

Gym Lernbetreuung